Rich Snippets und SEO – Mehrwert oder einfach nur mehr Aufwand?

Wer nicht auf den ersten Positionen in den SERPs erscheint hat seit neustem die Möglichkeit seine Snippets durch das einfügen so genannter „Rich Snippets“ (auch bekannt als Sternchenbewertung) optisch aufzuwerten. Da bewiesen ist das Nutzer viel Wert auf einen visuellen Effekt legen ist es also nicht relevant ob man mit seiner Seite nur auf Platz 3 oder 4 in den SERPs erscheint. Fakt ist, dem Nutzer wird die Seite welche mit den „Rich Snippets“ ausgestattet ist als erstes ins Auge stechen was weiterleiten lässt das er sich auch dazu entscheiden wird diese als erstes anzuklicken.

Bei Webstandard wird darüber spekuliert ob die Einbindung der Rich Snippets einen wirklichen Mehrwert bietet oder ob es einfach nur ein Mehraufwand ist.

Rich Snippets in den SERPs

Wer in den SERPs die größte Aufmerksamkeit des Suchenden erhält, ist klar im Vorteil und kann mit höheren Klickraten rechnen. Die Integration von Microdata in HTML5 macht die semantische Auszeichnung von Elementen zum Standard. Rich Snippets als Auszeichnung von Elementen ermöglichen uns, Bereiche einer Seite tiefer zu strukturieren und den Suchmaschinen inhaltliche Zusammenhänge näherzubringen. Die Mitte 2011 von Google, Bing & Yahoo vorgeschlagenen Standards auf schema.org erlauben es, Elemente detailliert zu kennzeichnen. So können Bewertungen, Namen, Autoren, Daten, Preise und vieles mehr ausgezeichnet werden, worauf Suchmaschinen je nach Relevanz zu einer Suchanfrage diese in einen Treffer integrieren können.

Zur Veranschaulichung nehmen wir zwei Suchmaschinentreffer von IMDb. Sucht man auf Google Deutschland nach „the shawshank redemption“ erhält man auf Position 1 das Ergebnis von imdb.de, gefolgt von der englischen Ausgabe von imdb.com (Stand 09.02.2012):

SERP Treffer VergleichSERP Treffer Vergleich: imdb.de vs. imdb.com

Dass der untere Treffer einen weitaus größeren Informationsgehalt hat, steht außer Frage. Dass dieser Treffer einen größeren Traffic generiert, als der an Position 1 gesetzte Treffer von imdb.de, lässt sich zwar nur vermuten, ist aber sehr wahrscheinlich.

Verwendung von MicrodataVerwendung von Microdata auf imdb.com

Wie hat imdb.com einen solchen Treffer erreicht?

In dem hier vorgestellten Beispiel ermöglicht das Attribut itemprob=““ den Suchmaschinen mitzuteilen, welche Art von Information in einem bestimmten Element enthalten ist. Im Quelltext würde dies wie folgt aussehen:

imdb - Code-Ausschnitt
<div itemscope itemtype="http://schema.org/Movie"> *
<h1 itemprop="name">The Shawshank Redemption</h1>
<span itemprop="ratingValue">9.2</span>
<span itemprop="ratingCount">708,878</span>
<span itemprop="director">Frank Darabont</span>
<span itemprop="actors">Tim Robbins, Morgan Freeman</span>
<span itemprop="description">Two imprisoned men bond ...</span>
</div>

* itemscope itemtype=““ teilt den Suchmaschinen mit, dass es sich innerhalb dieses div-Containers um ein bestimmtes Element handelt. In unserem Beispiel geht es um einen Film, daher der Verweis auf http://schema.org/Movie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s